Flugplatzordnung FMV-Leingarten

Stand: 15.03.2007

1. Benutzung
• Die Benutzung des Modellflugplatzes ist nur Vereinsmitgliedern gestattet.
• Die Fernsteuerung muss den aktuellen Zulassungsbestimmungen entsprechen.
• Eine Haftpflichtversicherung für Flugmodelle muss nachgewiesen werden.
• Gastpiloten dürfen gegen Nachweis einer Haftpflichtversicherung und Entrichten einer Gebühr von 5,00 € pro Kalendertag für die Jugendkasse bei Anwesenheit von Mitgliedern des FMV Leingarten den Modellflugplatz benutzen.

2. Flugbetrieb
• Jeder Modellpilot hat sich so zu verhalten, dass die öffentliche Sicherheit und Ordnung nicht gefährdet werden.
• Der Flugbetrieb darf nur in Anwesenheit eines Flugleiters, der erfolgreich an einer Unterweisung in „Sofortmaßnahmen am Unfallort“ teilgenommen hat, stattfinden. Der Verein führt ein Flugbuch zur Dokumentation des --Flugbetriebs, der Flugleiter ist verantwortlich für die ordnungsgemäße Dokumentation.
• Maximal 3 Flugmodelle mit Verbrennungsantrieb oder maximal 5 sonstige Flugmodelle dürfen gleichzeitig geflogen werden.

Der Flugbetrieb ist nur zu folgenden Zeiten zulässig:

Flugmodelle mit Verbrennungsmotor:
• Montag bis Samstag, 9:00 bis 20:00 Uhr, jedoch bis spätestens 1 Stunde vor Sonnenuntergang
• Sonntag 10:30 bis 13:00, 15:00 bis 20:00 Uhr, jedoch bis spätestens 1 Stunde vor Sonnenuntergang
Sonstige Flugmodelle:
• Montag bis Samstag, 8:00 bis 20:00 Uhr, jedoch bis spätestens 1 Stunde vor Sonnenuntergang
• Sonntag 10:30 bis 20:00 Uhr, jedoch bis spätestens 1 Stunde vor Sonnenuntergang
• Die aktuellen Zeiten des Sonnenuntergangs sind zu beachten

An folgenden Tagen ist kein Flugbetrieb zulässig:
• Karfreitag
• Totengedenktag (Totensonntag)
• Volkstrauertag
• Allerheiligen

3. Modellflugbetrieb
• Der Modellflugbetrieb ist in einem Radius von 300m um die Flugplatzmitte zulässig. Der Flugsektor I liegt im Süden, der Flugsektor II liegt im Norden des Modellflugplatzes. Der --nordwestliche Teil des Flugsektors II ab dem
  Bereich der Hangkante ist gesperrt. Der Flugsektor II ist nur für Start und Landung zu nutzen, der Flugbetrieb hat im
  Flugsektor I zu erfolgen.
• Modellhubschrauber sind im dafür vorgesehenen Teil am östlichen Flugplatzrand zu betreiben. Ein Mischbetrieb mit Flächenmodellen auf der Landebahn ist nicht zulässig.
• Flugmodelle dürfen in der Vorbereitungszone nicht aus eigener Kraft gefahren werden.
• Inbetriebnahme und Flugvorbereitung der Modelle hat im Vorbereitungsraum zu erfolgen

4. Das Fliegen unter Alkohol- oder Drogeneinfluß ist verboten.

5. Flugmodelle:
• Die Flugmodelle müssen in einem technisch einwandfreien Zustand sein. Flugmodelle mit technischen Mängeln dürfen nicht betrieben werden.
• Der maximale Schalldruck für Motoren mit 2-Taktmotoren beträgt 78 db(A), mit 4-Taktmotoren 80 dB/a.
• Die maximale Abflugmasse beträgt für Flugmodelle mit eigenem Antrieb 20kg, für Modelle ohne eigenen Antrieb 15 kg .

6. Start und Landung
• Sind durch den Piloten laut anzukündigen.
• Während des Starts oder Landung von Flugmodellen ist die Startbahn durch andere Piloten unbedingt freizuhalten.


 

Hausordnung

für die Vereinsräume des FMV-Leingarten e.V.

Stand: 25. Juli 2011

 

Zur Gewährleistung eines harmonischen und geordneten Vereinsheimbetriebes und um die angenehme Atmosphäre dauerhaft zu erhalten, müssen einige Regeln aufgestellt werden.
Diese sind für Mitglieder und Gäste verbindlich einzuhalten.


1. Allgemeines

  1. Das Vereinsheim dient der Unterstützung der Aktivitäten des Vereins.
    Es soll die Kommunikation und den Informationsfluss unter den Mitgliedern fördern.
  2. Das Betreten des Vereinsheims ist grundsätzlich allen Vereinsmitgliedern gestattet. Gäste sind herzlich willkommen.
    Es wird aber erwartet, dass diese die in der Hausordnung aufgestellten Regeln beachten und sich in die Gemeinschaft der Vereinsmitglieder einordnen.
  3. Für die Öffnung des Vereinsheimes ist der Ausschuss Verantwortlich, dieser übt das Hausrecht aus.

2. Sauberkeit

  1. Das Vereinseigentum muss pfleglich und sachgemäß behandelt werden. Jeder ist verpflichtet,
    zur Sauberkeit im Vereinsheim sowie zur Erhaltung des Vereinseigentums beizutragen.
  2. Der Vereinsraum ist sauber zu halten. Verschmutzungen sind unverzüglich zu beseitigen. Es gilt das Verursacherprinzip!
    Gläser und Geschirr sind nach der Benutzung durch den Benutzer zu reinigen und aufzuräumen.
  3. Der Grill, ist zum Grillen! Nicht zur Entsorgung von Müll, Spanplatten oder sonstigen unnatürlichen Rohstoffen.
  4. Geräte, Werkzeuge usw. sind nach Gebrauch gereinigt, an die dafür vorgesehene Plätze zurück zubringen.
  5. Es ist untersagt Im Kühlschrank Lebensmittel zu lagern.

3. Verhalten in den Räumen

  1. Für die Beschädigung von Vereinseigentum ist der Verursacher haftbar. Der Verein übernimmt für Mitglieder und den Gästen keine Haftung.
  2. Getränke, der Verkaufspreis wird vom jeweiligen Besorger festgelegt. Getränke sind vor Verzehr unverzüglich zu bezahlen.
  3. Im Vereinsheim ist das Rauchen untersagt.
  4. Das Laden an den Batterien der Solaranlage ist untersagt, mit Ausnahme des Vereinsinternen Lehrer/Schüler Betriebs.

4. Bei verlassen des Vereinsheims, ist zu Prüfen ob

  1. Das Licht, Gas sowie die elektrischen Geräte ausgeschaltet sind.
  2. Das sämtliche Türen und Fenster verriegelt sind.
  3. Das sich kein offenes Feuer im Raum befindet.
  4. Das der Alarm aktiviert ist.

Vorstand FMV-Leingarten e.V.